20 Tipps für die Gründung einer Firma in Medellin, Kolumbien

Das zweite Interview hat HalloCasa mit David Feldsott geführt, Gründer und Geschäftsführer von PanTrek Inc. mit Sitz in Medellin. David Feldsot wird ein paar Tipps für die Gründung einer Firma in Medellin David Pantrek Medellin International Real Estate Investment Colombiageben. PanTrek ist eine kostenlose Online-Suchmaschine zur Buchung von Intercity-Bussen und Fährfahrscheinen in Lateinamerika. Die Plattform wird detaillierte Firmenprofile mit Kommentaren, Bewertungen, und Serviceangeboten sowie Fotos und anderen qualitativen Informationen für Backpacker, Touristen und Einheimische beinhalten. Auf PanTrek wird es für Kunden möglich sein, Reisen online zu buchen. Das Unternehmen besteht aus einem Team von 5 Mitarbeitern und baut derzeit den ersten Prototypten. Das Ziel ist, im Oktober 2015 an den Markt zu gehen.

HalloCasa: “Guten Tag, Herr Feldsott. Danke, dass Sie sich für ein Interview mit Hallocasa Zeit nehmen. Können Sie zunächst einmal kurz beschreiben, wie es zu der Idee von PanTrek kam?”

David Feldsott: “Vielen Dank für die Einladung! Gerne gebe ich Ihnen ein Interview über Chancen in Kolumbien sowie Details über Medellin. Bezüglich PanTrek, auf die Idee kam ich, als ich eine Rucksackreise durch Mittel- und Südamerika plante. Jeder, mit dem ich sprach, empfahl mir, mit dem Bus zu reisen, da Fluggesellschaften in Lateinamerika sehr teuer seien. Das liege vor allem daran, dass es keine Billigfluglinien wie Southwest, EasyJet, Tiger Airways oder RyanAir gibt.

Als ich daraufhin online nach Busunternehmen recherchierte, fiel mir auf, dass ich vor einem größeren Problem stand, als vermutet. Es gab keine Plattform, die aggreggiert alle Informationen von Busunternehmen, inklusive Service, Fahrscheinpreise, Routeninformationen, Zeitpläne, usw. darstellte. Also beschloss ich, selbst eine Plattform zu bauen.”

[vc_btn title=”GRATIS Kolumbien Immobilienführer! KLICKEN SIE HIER!” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fde%2Fe-book-colombia-german-form%2F||target:%20_blank”]

HalloCasa: “Ok, das bedeutet, dass Sie auf ein Problem gestoßen sind, das Sie selber lösen wollten. Das ist ja ein sehr typischer Start von Jung-Unternehmen. Weniger häufig ist es, sein Unternehmen im Ausland zu gründen. Dies führt zu einer unserer nächsten Frage: Was war Ihre Motivation, in Kolumbien zu leben und warum haben Sie sich für Medellin entschieden?”

David Feldsott: “Um die Frage zu beantworten, möchte ich gerne etwas weiter ausholen. Mein Unternehmen hat den Fokus auf Lateinamerika gesetzt. Daher habe ich die Notwendigkeit gesehen, vor Ort in Lateinamerika zu leben. Nach ausgiebiger Recherche jeglicher Optionen, einschließlich einer, die kurze Zyklen von 6 Monaten in Cuenca in Ecuador beinhalten würde, beschloss ich, dass Medellín der beste Ort für mich ist. Insbesondere gab es folgende persönliche und berufliche Gründe für Medellin:

Ein ganz entscheidender Aspekt für Medellin ist das unglaubliche Klima.

Medellín nennt man auch die “Stadt des ewigen Frühlings” und das mit Recht. Das Wetter hier ist unglaublich. Die Temperatur liegt in der Regel zwischen 24-27 Grad Celsius, das ganze Jahr über. Außerdem ist die Stadt von atemberaubenden Bergen und malerischen Städten umgeben. Dies lädt zu reichlichen Outdooraktivitäten ein. Darüber hinaus fördert die lokale Regierung kostenlose geführte Wanderungen in der Umgebung.

Als zweiten persönlichen Punkt betrachte ich als ausschlaggebend, dass Medellin eine Großstadt mit guter Infrastruktur ist. Die Stadt ist groß genug, dass sowohl junge Leute als auch ältere Menschen auf Ihre Kosten kommen.

Die Stadt Medellín umfasst etwa 2.5 Millionen Menschen und, wenn man die Bezirke Bello, Envigado, Itagui und Sabaneta dazuzählt, etwa 4 Millionen Einwohner.

Die Stadt verfügt über ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz einschließlich eines gut geführten U-Bahn-Systems. Das Bussystem “MetroPlus” läuft auf exklusiven Spuren. Abgesehen davon stellen auch normale Busse eine gute Alternative dar, um von A nach B zu gelangen.

Als letzten persönlichen Punkt spielte für mich die Breite an Freizeitaktivitäten eine große Rolle. Medellin wird gerne als das kulturelle Zentrum Kolumbiens beschrieben, Es gibt etwa 40 Museen (z.B. das Moderne Kunstmuseum, und ein interaktives Museum namens “Parque Explora”). Außerdem gibt es verschiedene Theater, ein Planetarium und das größte Süßwasser-Aquarium Südamerikas. Das Nachtleben in Medellín ist legendär. Für Sportfanatiker gibt es eine gigantische freie Sportanlage in der Nähe “Estadio”. Dort kann man fast jede sich vorstellbare Sportart betreiben.

Bezüglich beruflicher Gründe spielte als erstes die Unternehmenerkultur in Medellin eine entscheidende Rolle. Menschen aus Medellín sind als “Paisas” bekannt und die Paisakultur ist sehr unternehmerisch. Historisch gesehen gab es nicht viel staatliche Unterstützung.

[vc_btn title=”GRATIS Kolumbien Immobilienführer! KLICKEN SIE HIER!” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fde%2Fe-book-colombia-german-form%2F||target:%20_blank”]

So waren Paisas seit jeher darauf bedacht, ihren Lebensunterhalt auf eigene Faust zu verdienen. Ich persönlich kenne viele Menschen vor Ort, die durch und durch Unternehmer sind und sich voll und ganz dem Unternehmertum widmen. Viele sind sehr daran interessiert, sich bei Nebenprojekten zu engagieren, da es sie als Unternehmer persönlich erfüllt. Ein Großteil des PanTrek Designs haben wir durch zwei lokale Designer erreicht, die uns in Ihrer Freizeit geholfen haben.

Außerdem hat Medellin relativ niedrigere Lebenshaltungskosten und damit niedrigere Gehälter. In den Vereinigten Staaten sind Software-Ingenieure extrem teuer. Viele fordern ein Jahresgehalt von 100.000€ und aufwärts. In Medellín finde ich erstklassige Programmierer für 1/3 dieser Kosten. Mieten in Medellín sind sehr preiswert, was natürlich toll für sich-selbstfinanzierende Jung-Unternehmer ist. Bis vor kurzem habe ich ein Zimmer in einem wunderschönen Stadtteil in einer renovierten Luxuswohnung mit herrlichem Blick auf die Stadt in der teuersten Gegend gemietet und zahlte nur 300€ pro Monat. Nun miete ich ein Zimmer in der Nähe “Estadio”, um mehr Geld zu sparen, und ich zahle nur 150€ pro Monat. Ausländer können in Medellin ein sehr angenehmes Leben führen. Momentan ist dies auch aufgrund der starken Abhängigkeit Kolumbiens von Öl- und Gasexporten spürbar. Der kolumbianische Peso hat in diesem Jahr gegenüber dem Dollar und dem Euro sehr viel Wert eingebüßt (seit 7 Monaten hat der kolumbianische Peso mehr als 45% an Wert verloren). Das ist natürlich für Ausländer vorteilhaft, da sie in der Regel mit Dollar oder Euro nach Kolumbien kommen.

Als weiteren Punkt möchte ich gerne den Willen zum Erfolg erwähnen. In Kolumbien findet man wenige Universitäten, die per se “Informatik” anbieten, Universitäten lehren eher “System-Ingenieurswesen”, was den Fokus auf das Studieren von Konzepten und Algorithmen legt und weniger Augenmerk auf die praktische Programmierung. Manch einer mag darauf vielleicht herabschauen, aber ich denke, es ist eine sehr wertvolle Eigenschaft, weil es bedeutet, dass die meisten Software-Entwickler Autodidakten sind. Sie haben den Antrieb, neue Konzepte und Programmiersprachen zu lernen. Der Wunsch, nach einem besseren Leben zu streben, ist unglaublich hilfreich, um beim Aufbau eines Technologie-Startups erfolgreich zu sein.

[vc_btn title=”GRATIS Kolumbien Immobilienführer! KLICKEN SIE HIER!” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fde%2Fe-book-colombia-german-form%2F||target:%20_blank”]

Der vierte berufliche Grund für Medellin war das wachsendes Interesse an Technologie.Logistische Versandprobleme in Kombination mit hohen Steuern auf Importe wie Elektronikprodukte haben das E-Commercepotential in Kolumbien bisher problematisch gestaltet. Weniger als 2% der Käufe in Kolumbien werden online getätigt. Jedoch ist der Wunsch, mehr in Technologie zu investieren, offensichtlich. Die Social-Media-Penetration ist sehr hoch in Kolumbien. Smartphones sind allgegenwärtig und auch Tigo, einer der Mobilfunkbetreiber des Landes, bietet einen kostenlosen Internetzugang zu vielen Webseiten wie Facebook an. Das Interesse an Technologie und am Internet ist hier in Kolumbien sehr viel höher ausgeprägt als in vielen anderen lateinamerikanischen Ländern wie Ecuador, Bolivien oder Paraguay.

Als vorletzten Punkt möchte ich die stabile und wachsende Wirtschaft in Kolumbien allgemein nennen. Argentinien, Brasilien und Venezuela befinden sich momentan alle in Rezessionen. Viele andere südamerikanische Ländern kämpfen regelrecht, damit die Wirtschaft wieder wächst, während Kolumbien über Jahre ein gesundes Wachstum aufweisen konnte. Die Financial Times berichtete, dass das BIP in Kolumbien im Jahre 2014 um 4.6% gestiegen ist, während die kolumbianische Zentralbank die Inflation voraussichtlich weiterhin auf stabilen 3-4% hält. Ein weiteres Argument ist, dass die Gewalt und politische Instabilität, die durch den Drogenhandel und Pablo Escobar stark zugenommen hatte, weitgehend abgeklungen ist. Persönlich fühle ich mich hier in Medellín genauso sicher wie in New York.

Der letzte Grund für Kolumbien hatte viel mit meiner Unternehmensidee zu tun. Kolumbien ist perfekt für Intercity-Bus-Reisen. Die Geographie Kolumbiens (eine Art quadratische Form) erlaubt eine Vielzahl von Buslinien. Daher stammt auch meine Intention, zu beweisen, dass eine Suchmaschine für Überlandbusse in einem Land mit einer Fluglinie im Niedrigkostsektor (VivaColombia) Sinn hat. Darüber hinaus darf man nicht vergessen, dass Kolumbiens Überlandbusse von hoher Qualität sind. Diese Eigenschaften gekoppelt mit Kolumbiens schnell wachsendem Tourismussektor verhelfen dem Land zum perfekten Markt, einen Markplatzes für Busunternehmen zu gründen.”

HalloCasa: “Das klingt nach vielen Gründen, nach Medellin zu ziehen. Im Hinblick auf die Zukunft, welche Trends sehen Sie in Medellín und auch in Kolumbien generell?”

David Feldsott: “Die Technologieszene in Medellín ist in beträchtlichem Ausmaß überbewertet. Zwar hatte ich nicht erwartet, dieselbe Technologieszene wie zu meinen früheren Zeiten in Boston, New York oder San Francisco anzutreffen. Jedoch hatte ich erwartet, schnell in die Szene eindringen zu können und mit den Schlüsselfiguren in Kontakt zu treten, auch aufgrund der kleineren Gemeinde. Mensch, hatte ich mich geirrt!

In der Vergangenheit wurden viele Artikel über die umfangreiche Technologieszene in Medellín geschrieben. Leider wurden diese vor allem von einer kleinen Gruppe von Personen geschrieben, die ein Interesse daran hatten, mehr Ausländer in die Stadt zu holen. Das klingt hart, aber es ist wahr. Nachdem ich nun fast 7 Monate hier lebe, muss ich jedoch anerkennen, dass die Technologieszene langsam in Medellín ankommen ist. Ich glaube, dass die Technologieszene endlich beginnt, einen Punkt der kritischen Masse zu erreichen.

[vc_btn title=”GRATIS Kolumbien Immobilienführer! KLICKEN SIE HIER!” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fde%2Fe-book-colombia-german-form%2F||target:%20_blank”]

Nicht ein Tag vergeht, ohne dass ich einen Ausländer treffe, der gerade in Medellín angekommen ist und auf der Suche nach talentierten Programmierern ist, die ihm helfen sollen, eine Idee zu verwirklichen. Jüngst hat es eine regelrechte Explosion von technologieorientierten Gruppen auf Meetup.com in Medellin gegeben. Zwei Business Angel-Netzwerke (“AIM-Netzwerk” und “Langon Capital”) haben vor kurzem ihre Türen geöffnet, um den Bedarf an Frühphasenfinanzierung zu füllen.

Außerdem gibt es seit kurzem sechs neue Co-Arbeitsräume.

Vor einigen Monaten hat das “Founder´s Institute” sein Programm in Kolumbien gestartet und Kolumbiens erstes Ruby on Rails Bootcamp namens “Make It Real” wurde eröffnet. Vor 3 Monaten haben sie ihren ersten Hack-A-Thon durchgeführt. Mein Freund (Miah King) schuf die erste Fabrik in Medellin für Robotik / Hardware, in der Nachbarschaft von Envigado. Es heißt Gora und in Partnerschaft mit dem Co-Arbeitsraum 20Mission.

Von staatlicher Seite gibt es Budgets für Innovation in der Technologieszene in Medellín. Jedoch ist es sehr schwer, sie zu finden, vor allem für einen Ausländer. Deshalb baue ich gerade 2 Gemeinden selbst, eine Python / Django Meetup-Gruppe, um talentierte Programmierer für mein Unternehmen zu finden, sowie eine “Netzwerker” Gruppe für Unternehmer in Medellín, die sich auf den Aufbau von skalierbaren Produkten konzentriert. Mit dieser “Netzwerker” Gruppe, hoffe ich, die unternehmerische Gemeinschaft zu vereinen, nicht nur in der Technologieszene, sondern auch für andere skalierbare Produkte, darunter medizinische Geräte oder Lebensmittel.

Durch die Schaffung einer kohärenteren und informierten Gemeinschaft kann Medellín vielleicht eines Tages das Silicon Valley von Lateinamerika werden. Aber zurzeit gibt es noch eine Menge zu tun, um dorthin zu gelangen.”

HalloCasa: “Ok, das ist auf jeden Fall anders, als wir auch gehört haben. Ausländer sind eventuell neugierig bezüglich Hindernissen bei der Gründung eines Unternehmens in Kolumbien. Was sehen Sie als größte Herausforderung gegenüber den USA, wenn es um die Gründung eines Unternehmens geht?”

David Feldsott: “Vorab, es gibt keine Vorteile (aus rechtlicher oder steuerlicher Sicht), wenn man sich entscheidet, sein Unternehmen in Kolumbien zu gründen im Vergleich zu den Vereinigten Staaten. Daher sind wir auch ein amerikanisches Unternehmen mit lediglich einem Büro in Medellín. Wir sind sehr bemüht, so lange es unsere Geschäftanforderungen erlauben, unser Unternehmen nicht in Medellin zu registrieren. Mir wurde gesagt, dass die meisten großen Tech-Unternehmen in Bogota nicht einmal eine Tochtergesellschaft in Kolumbien haben.

Allgemein gibt es vor allem aufgrund von Regierungsbürokratie, Ineffizienz, Steuern, Gebühren, langsamen und schwierigen Transaktionszyklen, Banken und Zahlungsabwicklungen, Zurückhaltung von Online-Transaktionen, Liefer- und Zollproblemen  und der obligatorischen persönlichen Vorstellung von Geschäftspartnern Probleme bei der Registrierung eines Unternehmens in Medellín.

[vc_btn title=”GRATIS Kolumbien Immobilienführer! KLICKEN SIE HIER!” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fde%2Fe-book-colombia-german-form%2F||target:%20_blank”]

Das erste Problem ist die Regierungsbürokratie und Ineffizienz. Jeder hier haßt die Idee, staatliche Behördengänge zu erledigen, da die Regierung sehr vieles verkompliziert. Zum Beispiel hat die Regierung kürzlich die Verfahren zum Erhalt eines “Geschäftseigentümer-Visums” geändert.

Um das Visum zu bekommen, müssen Sie ein Geschäftsbankkonto haben, aber um ein Geschäftskonto zu bekommen, müssen Sie einen kolumbianischen Personalausweis (“Cedula”) besitzen, den sie nicht ohne vorheriges Visum erhalten. Merken Sie das große Problem hier?! Die Regelungen haben keinen Sinn! Und ja, weiterhin ist Korruption hier verbreitet, ob die Menschen es zugeben möchten oder nicht. Sie bevorzugen es eben anstatt “Korruption”, “einen Gefallen tun” zu nennen.

Als zweites Problem möchte ich Steuern und Gebühren nennen. Als Ausländer, wenn man sich entscheidet, ein Unternehmen in Kolumbien zu gründen und damit das “Geschäftseigentümer-Visum” erhält, ist es eigentlich teurer als die Gründung einer Gesellschaft in den Vereinigten Staaten. Die meisten Menschen benötigen einen Anwalt, um den Prozess abzuwickeln. Dieser kostet etwa 4.2 Millionen kolumbianische Pesos (etwa 1.500€). Danach müssen Sie jährlich (nach dem 1. Jahr) eine Mindeststeuer von 3 Millionen kolumbianischen Pesos (etwa 1.000€) entrichten, auch wenn Sie über kein Einkommen verfügen. Darüber hinaus müssen Sie monatlich mit Hilfe eines zugelassenen Wirtschaftsprüfers dem Finanzamt ihre Finanzen vorlegen. Nach der Zeit summieren sich die Kosten.

Die Lohnnebenkosten in Kolumbien sind astronomisch, weshalb sogar kolumbianische Unternehmen es, wenn möglich, vorziehen, ihre Arbeiter als “unabhängige Vertragspartner” zu klassifizieren. Mitarbeitersteuern umfassen 51,87% auf den Mitarbeiterlohn. Wenn Sie einen Software-Ingenieur mit einem monatlichen Grundgehalt von 4 Millionen (etwa 1.300€) kolumbianische Pesos einstellen, bezahlen sie im Endeffekt etwa 6,1 Millionen kolumbianische Pesos (etwa 2.000€). Kolumbianische Unternehmen haben den 6. höchsten Steuersatz in der Welt laut Weltbank!

Des weiteren erschwert die ökonomische Langsamkeit viele Prozesse. Insgesamt bewegt sich die Geschäfte hier in Kolumbien langsamer als in den USA oder in Europa, und dies gilt vor allem in Medellín (im Vergleich zu anderen Städten wie Bogotá). Wenn Sie in den Vereinigten Staaten Probleme mit Ihrer Internetverbindung haben, kann wahrscheinlich ein Techniker innerhalb von 2-3 Tagen kommen, um das Problem zu beheben. In Medellín sind glücklich, wenn ein Techniker innerhalb von 2 Wochen kommt.

[vc_btn title=”GRATIS Kolumbien Immobilienführer! KLICKEN SIE HIER!” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fde%2Fe-book-colombia-german-form%2F||target:%20_blank”]

Kolumbianische Investoren sind sehr risikoscheu. Risikokapitalgeber zu finden, dauert in Kolumbien viel länger als in den Vereinigten Staaten. Unterzeichnung und Umsetzung einer Geschäftspartnerschaft kann sehr lange dauern. Leider habe ich keine konkreten Daten, jedoch schätze ich, dass es hier etwa 50% länger als in den Vereinigten Staaten dauert, Geschäftsbeziehungen aufzubauen.

Damit verbunden ist der Punkt, der mit Defiziten bei Banken und Zahlungsabwicklung zu tun hat. Oh Banken… wo soll ich hier beginnen! Ein Artikel in Colombia Reports von Risikokapitalgeber Michael Puscar hat es auf perfekte Weise auf den Punkt gebracht: “Die Möglichkeit, SMS-Nachrichten während der Wartezeit in der Schlange vor der Bank versenden zu dürfen, wäre ein guter Start.” Wartezeiten bei der Bank sind astronomisch lange, Online-Zahlungen sind ziemlich schwierig, die Kreditvergabegebühren sind beträchtlich, es gibt sogar eine 0,4%-Steuer auf Auszahlungen von Unternehmensbankkonten. Banküberweisungen können eine Menge Papierkram / Bürokratie verursachen und häufig werden Vermögen von Personen eingefroren “ohne ersichtlichen Grund.” Wenn Sie von Kunden Zahlungen online empfangen möchten, sollten Sie sich auf etwas gefasst machen. Das Bankensystem ist von Land zu Land unterschiedlich und viele lateinamerikanische Zahlungsdienste funktionieren nicht mit internationalen Kreditkarten. Der größte Zahlungprozessor für online Zahlungen (PayU) funktioniert nur mit Banken in 7 der 18 wichtigsten lateinamerikanischen Ländern. Während Zahlungsbearbeitungsgebühren in den USA bei etwa 2,9% des Transaktionenvolumensliegen, kann es in Kolumbien mehr als 5% sein.

Ferner spielt die Zurückhaltung bei Unternehmen, über E-Mail zu kommunizieren eine große Rolle.Während sich dieser Bereich im Laufe der Zeit verbessert hat, sind viele Kolumbianer immernoch zögerlich, wenn es zu Kommunikation über E-Mail kommt. Ich sage nicht, niemand tut es, aber es ist eher eine Ausnahme, wenn es passiert. Zum Beispiel mailte ich einem Co-Arbeitsraum in Medellín, um Informationen über Preise und Öffnungszeiten zu erfragen. Ich hörte nie wieder von ihnen. Das ist sehr verbreitet. In den USA würde das einfach nicht passieren. Ein anderer Aspekt ist, dass E-Commerce nur etwa 2,2% vom Umsatz in Kolumbien darstellt. Erwarten Sie also nicht, dass Ihr neues Produkt, das nur über den E-Commerce erhältlich ist, in Kolumbien nur so aus den Regalen fliegt.

Den vorletzten Punkt, den ich erwähnen möchte, dürften Unternehmer kennen, die im E-Commerce tätig sind: Liefer- und Zollprobleme. Ein Hauptgrund, warum der Internet-Vertrieb insgesamt gering so ist, ist der Mangel an integrierten Versand / Logistik-Lösungen in Kolumbien. Wenn Sie ein Paar Schuhe über das Internet zu kaufen, ist es sehr schwierig, Ihre Bestellung während des gesamten Kaufzyklusses zu verfolgen. Es gibt selten Tracking-Nummern, so dass Sie nicht sicher sein können, ob Ihr Produkt den Laden / das Werk verlassen hat, wann der Kurier das Paket erhält und wann es vor der Haustür angekommen ist. Auch sind die Steuern für den Import von Luxusgütern, wie Elektronik, nicht ganz unerheblich. Außerdem berichten viele Menschen von erheblichen Verzögerungen bei der Lieferung oder der endgültigen Empfang ihrer Produkte durch falsche Papiere oder Nichtzahlung der Zollgebühren.

[vc_btn title=”GRATIS Kolumbien Immobilienführer! KLICKEN SIE HIER!” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fde%2Fe-book-colombia-german-form%2F||target:%20_blank”]

Zuletzt erschwert die Tatsache, dass persönliche Vorstellungen fast obligatorisch sind, einen Markteintritt. Michael Puscar hat die Wurzel des Problems identifiziert: Es gibt eine tief verankerten Mangel an Vertrauen unter den Kolumbianern. Im Allgemeinen vertrauen Kolumbianer anderen Kolumbianer, die sie nicht persönlich kennen, nicht. Also, um Geschäfte mit Kolumbianern zu machen, müssen Sie sich die meiste Zeit darum kümmern, persönlich potentiellen Partnern vorgestellt zu werden.

Daher kann es tatsächlich sogar ein großer Vorteil sein, in Kolumbien Ausländer zu sein, da Kolumbianer bekannterweise Ausländer mehr trauen, als Ihren kolumbianischen Mitbürgern. In Medellin werden viele Wohnungsinserate von Kolumbianern mit “nur für Ausländer” beworben und die meisten Unternehmen, mit denen wir Besprechungen hatten, wollten  sich lieber mit mir treffen, als mit meinen kolumbianischen Kollegen.”

HalloCasa: “Sehr interessant. Ja, es scheint so, dass es weit weniger Herausforderungen in Bogotá gibt. Zum Beispiel kommen E-Commerce Bestellungen von Möbeln in Bogotá innerhalb eines Werktages an, einschließlich Tracking-Nummer, ohne Probleme. Ein weiteres Beispiel ist der Behördengang eines Arbeitsvisums. Es dauert ein paar Stunden und ist auf jeden Fall ein schnellerer Prozess, als in vielen westlichen Ländern. Darüber hinaus können Sie die meisten Prozesse online abwickeln. Die Einrichtung einer neuen Internet-Verbindung dauert einige Arbeitstage und das Online-Banking ist sehr einfach zu bedienen. Außerdem gibt es keine Inserate mit der Aufschrift “solo para extranjeros” in Bogota. Natürlich hängt alles immer von bestimmten Fall ab. Nun zu einem anderen Thema: Immobilien. Wie war es, Ihr Büro zu mieten? Wie war der Prozess und was sind die Kosten, die Sie entrichten müssen? “

David Feldsott: “Zu Beginn hatten wir einen Co-Arbeitsraum in Medellín gemietet. Allerdings waren wir nicht zufrieden, und da die Kosten für drei Personen höher waren als für eine übliche Büromiete, beschlossen wir, eine eigene Büroflächen suchen. Das Problem mit der Vermietung von Immobilien in Kolumbien ist die Erfordernis eines so genannten Fiadors (MedellinLiving hat eine gute Erklärung bezueglich Fiador, auf English). Daher ist es am einfachsten, direkt mit dem Vermieter zu verhandeln, und, wenn immer möglich, die Fiador-Anforderung zu vermeiden.

Ich war in der Lage, eine günstige Bürofläche direkt über den Eigentümer bei einem Kaffee in der schönen Lage “Segundo Parque de Laureles” zu finden. Wir zahlen 700.000 COP pro Monat (etwa 220€) für ein Büro, in das unser gesamtes Team passt und das alle Nebenkosten beinhaltet (Strom, Wasser, Internet). Des weiteren verfügt es über eine Gemeinschaftsküche mit anderen Büros.

Zu Beginn bezahlte ich direkt an den Vermieter einen Monat als Kaution im Voraus. Der Prozess verlief reibungslos und ich empfehle auf jeden Fall, immer zu versuchen, direkt mit dem Inhaber einer Bürofläche in Kontakt zu treten. Es gibt auch eine anständige Website für die Suche nach Büroflächen: EspacioUrbano. Wenn Sie Immobilien günstig mieten wollen, denke ich, dass die meisten kolumbianischen Immobiliengruppen nicht die gleichen Kunden-Service-Standards haben, die Ausländer gewohnt sind. Es gibt auch ausländische Immobilienagenturen mit vergleichbaren Kundenservicestandards wie in den Vereinigten Staaten, aber Sie werden mehr für diesen Service zahlen müssen.”

[vc_btn title=”GRATIS Kolumbien Immobilienführer! KLICKEN SIE HIER!” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fde%2Fe-book-colombia-german-form%2F||target:%20_blank”]

HalloCasa: “Sie sagen, dass es notwendig ist, mit einem Fiador zu arbeiten, wenn Sie nicht direkt mit dem Eigentümer den Mietvertrag abschließen. Ist das immer dann notwendig, wenn Sie mit einem Makler arbeiten oder trifft diese Regelung nur für Ausländer zu? Könnte ein Fiador nicht auch Vorteile haben, da es den Prozess einfacher macht, da der Vermieter eine Sicherheit hat und weiss, dass der Mieter kreditwürdig ist?”

David Feldsott: “Der Fiador (was kein Geringerer als ein Hauseigentümer ist) ist im Grunde jemand, der als Garant (Versicherung) im Namen eines Mieters der Immobilie wirkt. Falls Sie keinen Hauseigentümer finden, der für Sie und für das bestimmte Objekt als Fiador in Ihrem Namen als Garant bürgt, dann können Sie mit einer Versicherung arbeiten oder manchmal den gesamten Mietvertrag im Vorfeld zahlen. Dies passiert immer wieder, wenn Personen direkt mit dem Grundstückseigentümer den Vertrag abschließen.

Sollte der Mieter die Miete nicht zahlen, ist der Fiador für die Zahlung verantwortlich. Die Anforderung eines Fiadors (die auch in Brasilien üblich ist) ist für den Mieter nie eine gute Sache und vereinfacht den Prozess nicht. Mit der Bonität des Mieters hat es nichts zu tun.

Der Mieter kann eine sehr hohe Kreditwürdigkeit besitzen oder kann eine Menge von Vermögenswerten als Sicherheit haben kann. Aber wenn der Mieter keine Immobilien in der Stadt Medellin (Vororte wie Envigado oder Sabaneta von Medellin zählen nicht) besitzt, dann nützt ihm keine Kreditwürdigkeit oder Vermögen. Die Fiador fügt nur eine zusätzliche Schicht von Bürokratie und Kosten zum Verfahren hinzu. Die Fiador-Regelung gilt nicht nur für Ausländer. Mein lokaler kolumbianischer Freund musste seine Eltern fragen, als Fiador zu bürgen, da der Hausbesitzer ihm nicht ohne Fiador die Wohnung vermieten wollte.

Aus der Perspektive eines Mieters es ist eine schreckliches Gesetz, das schnell beigelegt werden sollte. Aber aus der Sicht des Vermieters ist die Fiador Anforderung eine gute Sache, weil sie eine zusätzliche Sicherheitsebene gegenüber den Mietern erstellt, falls der Mieter die Stadt verlässt und die Rechnungen nicht bezahlt.”

HalloCasa: “Gut, das dürfte interessant für diejenigen sein, die planen, in Kolumbien zu investieren und ihre Wohnungen oder Häuser zu vermieten. Dies gibt ihnen eine zusätzliche Sicherheit. Wenn Sie eine magische Hand heben könnten, was wäre das einzige, was Sie in Kolumbien ändern würden?”

David Feldsott: “Wow! Das ist eine schwierige Frage. Die einfache Antwort wäre für Unternehmen, sich in einem schnelleren Tempo wie in den Vereinigten Staaten zu bewegen. Unsere Partnerschaftsverträge kriechen entlang, was sehr irritierend ist. Aber wenn Sie mich nach einem Punkt fragen, ist meine größte Beanstandung hier in Kolumbien, dass, wenn es einen Konflikt gibt, die meisten Kolumbianer diesen lieber ignorieren, als dass sie versuchen, das Problem zu lösen. Dies ist eine kulturelle Sache, die sowohl im Geschäft als auch im persönlichen Leben der Menschen vorherrscht. So zum Bespiel auch beim Kennenlernen von Frauen.

Eines Tages hatte ich ein Date mit einer kolumbianischen Frau anberaumt. Anstatt dass die Frau mir klar sagt, dass kein Interesse an mir hatte, bevorzugte sie es, meine wiederholten Versuche, sie zu erreichen, zu ignorieren. Zwei Tage nach dem vereinbarten Termin schickte sie mir schließlich eine SMS und sagte: “Wie Schade!”. Sie entschuldigte sich nicht oder nannte mir einen Grund, warum sie mich für zwei Tage ignorierte. Also, anstatt direkt zu sein und potenzielle “Konfrontation” zu suchen, ignorierte sie die Situation und hoffte, dass sich der Zwist von selbst erledigt. Diese Art von Verhalten geschieht die ganze Zeit, auch mit dem Direktor der Partnerschaften eines der größten Busunternehmen in Kolumbien. Es ist unglaublich frustrierend!”

[vc_btn title=”GRATIS Kolumbien Immobilienführer! KLICKEN SIE HIER!” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fde%2Fe-book-colombia-german-form%2F||target:%20_blank”]

HalloCasa: “Herr Feldsott, wir wissen, dass Ihre Zeit begrenzt ist. Daher eine letzte Frage: Insgesamt, wie fühlen Sie sich, in Medellin zu Leben und planen Sie, in Kolumbien einen langfristigen Aufenthalt?”

David Feldsott:  “Insgesamt liebe ich es hier. Medellin ist eine schöne Stadt. Die Menschen sind freundlich und ich fühle mich sehr sicher hier. Das Klima ist großartig, so wie der Verkehr. Es gibt viele lustige Dinge zu tun und zu sehen und die Lebensqualität ist ausgezeichnet! Ich baue den Sitz meiner Firma hier auf und ich hoffe, hier langfristig zu leben und zu arbeiten. Kolumbien hat sich in meine zweite Heimat verwandelt und im Moment bin ich wirklich glücklich hier. Egal, wo Sie sich in der Welt niederlassen, es gibt immer Probleme zu überwinden. Meiner Meinung nach überwiegen hier die positiven Eigenschaften von Medellin und Kolumbien die negativen und ich gehe davon aus, dass sich die meisten der negativen Eigenschaften bald lösen, so dass sich das Leben noch weiter verbessert.”

HalloCasa: “Herr Feldsott, wir danken Ihnen sehr für Ihre ehrliche und offene Meinung. Wir schätzen das sehr! Wäre es für interessierte Leser möglich, Sie zu kontaktieren, wenn sie Fragen haben? “

David Feldsott: “Ja, selbstverständlich! Leser können mich direkt über mein LinkedIn Profil und mein Twitter Profil oder über unsere Geschäftsseiten kontaktieren: PanTrek.comFacebook Seite.

Herzlichen Dank!”

[vc_btn title=”GRATIS Kolumbien Immobilienführer! KLICKEN SIE HIER!” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fde%2Fe-book-colombia-german-form%2F||target:%20_blank”]


Über HalloCasa:

HalloCasa, der Marktplatz für internationale Immobilientransaktionen, wird von Deutschen in Bogota gegründet. Die Plattform wendet sich in erster Linie an ausländische Investoren und soll den Hauskauf für Ausländer vereinfachen.