[vc_row][vc_column][vc_custom_heading text=”Kommerzielle und industrielle Immobilien als ernsthafte Investitionsalternative in Chile” font_container=”tag:h1|text_align:center” google_fonts=”font_family:Lato%3A100%2C100italic%2C300%2C300italic%2Cregular%2Citalic%2C700%2C700italic%2C900%2C900italic|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal”][vc_row_inner][vc_column_inner][vc_column_text]

Diesmal haben wir Daniela Seco, Immobilien- und Finanzberaterin sowie Kostümbildnerin in Chile interviewt, die uns über ihre breite Erfahrung in Immobilieninvestitionen in Chile erzählen wird.

HalloCasa: “Guten Tag, Frau Seco. Zuerst möchten wir uns für Ihre Zeit für die Teilnahme an diesem Interview bedanken. Warum stellen Sie sich nicht kurz unseren Lesern vor und beschreiben Ihr Immobiliengeschäft in Chile in einigen Worten?”

Daniela Seco: “Guten Tag, mein Immobiliengeschäft begann im Mai 2014, nachdem ich fast ein Jahrzehnt im Finanzsektor gearbeitet hatte. Dadurch bekam ich einen Vorgeschmack auf Investitionen und das ist es, was ich auch heute noch sehr gerne tue. Chile durchlebt momentan eine Wirtschaftskrise, oder besser gesagt waren wir nahe einer Rezession, so dass ich in der Lage war, die Erfahrung im Bereich der Investition auszunutzen und mein Wissen im Immobiliensektor anzuwenden, da Investoren momentan stark investieren. Dies ermöglicht mir momentan, mich auf Immobilieninvestitionen zu konzentrieren. Mein Beratungsservice begann, als ich anfing, Investoren bei der Entscheidung zu helfen, welche Investitionsobjekte für Sie am besten wären, natürlich mit Blick auf das Kapital, das sie gerne bereitstellen möchten. Ich durchstöbere dann den Markt und identifiziere die besten Chancen auch bezüglich finanzieller Aspekte wie Rendite, Zinsen, Fristen, etc.”

HalloCasa: “Bitte erzählen Sie uns alle relevanten Aspekte der Immobilieninvestitionen in Chile.”

Daniela Seco: “Momentan wird viel in gewerbliche und industrielle Objekte investiert. Viele Investoren planen für den Ruhestand. Da die Investoren eine vervielfachte Wertsteigerung des investierten Kapitals erwarten, kann es natürlich schnell ein heikles Thema werden. In der Regel wird die erste Investition in eine Wohnung getätigt. Danach wird in ein Büro investiert, um es zu vermieten. Manchmal kommt es dann zum zweiten Wohnobjekt, das ein Haus am Strand, auf dem Land oder eine andere Art Wochenendhaus sein kann. Die letzten Schritte sind dann die industriellen und kommerziellen Gebäude. In meiner Stadt, Temuco, gibt es viele Investitionen in kleine Wohnungen, da die Stadt viele Studenten beherbergt. Von März bis Dezember gibt es eine Bevölkerung von etwa 700,000 Menschen, und von Januar bis Februar fällt diese Zahl erheblich auf 300,000. “

[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_row_inner][vc_column_inner][/vc_column_inner][/vc_row_inner][vc_btn title=”Free CHILE Real Estate Guide! CLICK HERE” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” css_animation=”appear” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fe-book-chile-english-form%2F||target:%20_blank”][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_custom_heading text=”E-commerce Plattformen im Chilenischen Immobiliensektor” font_container=”tag:h2|font_size:30px|text_align:center” google_fonts=”font_family:Lato%3A100%2C100italic%2C300%2C300italic%2Cregular%2Citalic%2C700%2C700italic%2C900%2C900italic|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal”][vc_column_text]

HalloCasa: “Welche Rolle spielt E-Commerce im Immobiliensektor in Chile?”

Daniela Seco: “Für mich ist es sehr komfortabel, ich würde sagen, dass es während meines gesamten Berufslebens ein Teil war, seitdem ich angefangen habe. Es hilft mir, meine Immobilien zu vermarkten. Es ist ein gutes Zusammenspiel zwischen Telefon und Online Portalen. Wenn man die Suchbegriffe bei Google eingibt, erscheinen verschiedene relevante Resultate. Dies ermöglicht mir, dass potentielle Investoren mich rasch finden. Abgesehen von den Immobilienportalen arbeite ich mit Google. Das hilft mir, mich in den ersten Plätzen zu positionieren, was sehr gut ist, da man mich einfach findet.”

HalloCasa: “Wie sieht die aktuelle Situation des chilenischen Immobilienmarktes aus?”

Daniela Seco: “Für die Investoren, die Immobilien im gewerblichen und im industriellen Sektor bauen, ist die Situation gut, aber Aktivitäten im Wohnungsbau waren sehr gering. Man kann es gar nicht mit 2010 vergleichen, als wir eine Wachstumsrate von 100% sehen konnten. Nun gibt es viele subventionierte Immobilienprojekte, die durch Initiativen der Regierung Menschen helfen sollen, ihr erstes Zuhause zu erwerben. Da dadurch hier ein neuer Markt entstanden ist, konzentrieren sich viele Immobiliengesellschaften auf genau dieses Segment.”

HalloCasa: “Können Sie uns im Detail über die Immobilieninvestitionen in Chile erzählen? Im Jahr 2016 traten neue Regeln für den Immobiliensektor in Chile in Kraft bezüglich des Themas “Copropiedad”. Welche Implikationen hatten diese Regeln auf den Markt hatten im Jahre 2017?”

[/vc_column_text][vc_column_text]

Daniela Seco: “Ja, diese Regeln haben den Markt enorm beeinflusst, aber es ist noch zu früh, um zu sagen, wie sehr sie den Markt im Detail beeinflusst haben und wie es sich entwickeln wird, da das Gesetz sehr komplex ist. Ich habe das Gefühl, dass nicht einmal die Politiker die potentiellen Implikationen richtig eingeschätzt haben. Ein Teil des Gesetzes ist im Januar 2014 in Kraft getreten und seit Januar 2017 ist es nun in vollem Gange. Daher sollten wir bis April 2018 wissen, wie es sich auf den Markt auswirken wird. Es wird voraussichtlich viele Auswirkungen auf alle sozioökonomischen Ebenen in Chile haben. Dies kann man bereits an der derzeitigen Arbeitslosigkeit feststellen, da Arbeitgeber beginnen, Menschen mit Maschinen zu ersetzen, weil sie billiger sind. Am Ende wird es ein Gesetz gewesen sein, das der mittleren und unteren Klasse des Landes zugute kommen sollte, jedoch genau diese geschädigt hat.”

[/vc_column_text][vc_btn title=”Free CHILE Real Estate Guide! CLICK HERE” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” css_animation=”appear” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fe-book-chile-english-form%2F||target:%20_blank”][vc_custom_heading text=”Santiago ist Chile und die höchste Nachfrage besteht bei Wohneigentum” font_container=”tag:h2|font_size:30px|text_align:center” google_fonts=”font_family:Lato%3A100%2C100italic%2C300%2C300italic%2Cregular%2Citalic%2C700%2C700italic%2C900%2C900italic|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal”][vc_column_text]

HalloCasa: “Nach Ihrer Erfahrung, Frau Seco, wo sehen Sie die höchste Nachfrage in Santiago in Bezug auf Wohnungen?”

Daniela Seco: “Nun, ich lebe nicht in Santiago, ich wohne in der Provinz, und wie in allen Entwicklungsländern ist Santiago gleichzusetzen mit Chile. Was ich sagen kann ist, dass Wohnungen am meisten angeboten werden, und die meisten von ihnen werden noch bevor der Bau des Gebäudes beendet ist verkauft. Die Wohnungen mit der höchsten Nachfrage sind Studio-Apartments mit einem oder zwei Schlafzimmern und sie verkaufen sich sehr schnell, da sie für Studenten, Paare und Jugendliche geeignet sind und es heute einen sehr hohen Prozentsatz an Menschen gibt, die alleine leben.”

[/vc_column_text][vc_column_text]

HalloCasa: “Was sind die Hauptindikatoren, die ein ausländischer Investor bei der Investition in Chile berücksichtigen sollte?”

Daniela Seco: “Zuerst ist Chile nicht mehr das gleiche Land wie zu dem Zeitpunkt, als ich ein Mädchen war. Jetzt ist es ein Land, in dem man vorsichtig sein musst. Ich nehme keine Risiken und das wertvollste Element ist für mich Sicherheit. In diesem Sinne sollte ein Ausländer, der in Chile investieren möchte, zuerst einen richtigen und ernsthaften Vermittler finden, um gut beraten zu sein, da er/sie den Markt kennt und daher gute Investitionsmöglichkeiten identifizieren kann. Schließlich kann er die Marktpreise einordnen und weiß, was ein angemessener Preis ist und was nicht. Mit diesen Details sollten Sie gut vorbereitet sein, um eine gute Kaufentscheidung zu treffen. Ein weiterer interessanter Punkt ist die Saison hier im Süden. Der Winter ist sehr lang und hart. Dies führt dazu, dass viele Leute verzweifeln und Ihre Immobilie zu diesem Zeitpunkt verkaufen. Deshalb ist diese Saison die beste Zeit, um die guten Chancen zu finden.”

[/vc_column_text][vc_btn title=”Free CHILE Real Estate Guide! CLICK HERE” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” css_animation=”appear” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fe-book-chile-english-form%2F||target:%20_blank”][vc_custom_heading text=”In Chile investieren, um zu vermieten: eine Alternative bei der Immobilieninvestition?” font_container=”tag:h2|font_size:30px|text_align:center” google_fonts=”font_family:Lato%3A100%2C100italic%2C300%2C300italic%2Cregular%2Citalic%2C700%2C700italic%2C900%2C900italic|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal”][vc_column_text]

HalloCasa: “Was denken Sie und welche Tipps würden Sie Ausländern geben, die in Ihr Land in Immobilien investieren wollen?”
Daniela Seco: “Aus meiner Sicht ist eine Immobilie in jedem Alter und vor allem für den Ruhestand eine gute Investition. Jedoch gibt es Risiken. Eines dieser Risiken ist, dass der Mieter nicht bezahlt, ein anderer ist, dass er das Eigentum zerstört. Um diese potenziellen Risiken in Betracht zu ziehen, muss der Vermieter abgesehen von einem guten Administrator eine Strategie haben, um das richtige Mieterprofil zu definieren. Außerdem muss man Geduld an den Tag legen. Ein guter Investor weiß, wann man abwartet und wann der Zeitpunkt gekommen ist, zuzuschlagen.
Momentan empfehle ich Ausländern, eine Immobilie zu kaufen und diese durch eine Renovierung oder ähnlichem zu einer Wertsteigerung zu verhelfen. In Chile ist der touristische Sektor noch nicht ausgereift und Chilenen tendieren weniger zu solchen Aktivitäten, um den Wert von Objekten zu steigern. Vielen Ausländer sind diesbezüglich erfahrener und kennen sich mit dem “flippen” eines Hauses sehr gut aus. Chile ist ein wunderschönes Land. Ich persönlich liebe den Süden von Chile oder das chilenische Patagonien, die Ausländer sind begeistert von ihrem Potenzial, das wir haben und es wurde noch nicht sehr ausgenutzt. Natürlich spielt das Element Preis hierbei auch eine wichtige Rolle. Für Ausländer sind viele Objekte hier vor Ort relativ preiswert.”

HalloCasa: “Chile gilt als eine der am höchsten bewerteten Volkswirtschaften in Lateinamerika und der Welt (13 von 82 Volkswirtschaften weltweit). Wie kann man diese Anerkennung in den Immobiliensektor einordnen?”

Daniela Seco: “Auf Konstruktionsebene bauen wir sehr gut, denn wir sind ein seismisches Land, und alle Gebäude müssen gesetzlich einem Erdbeben von Größen, die wir erlebt haben, und ein wenig mehr standhalten. Im Bereich der Dämmung hat sich die Qualität während der vergangenen Jahre bemerkenswert entwickelt, da es Energie bis zum Maximum spart. Sowohl bezüglich der Dämmung selbst als auch bezüglich der Fenster haben wir hervorragende Ergebnisse. Diese Qualität basiert vor allem auf einigen Konditionen vor Ort: wir haben eine sehr teure Versorgung (Licht und Gas) und das Wetter ist eisig, windig und regnerisch. Im Wohnungsbau gibt es spezielle Subventionen, die man bekommen kann, um die Standards zu erfüllen, damit das Haus sowohl isoliert ist als auch die Erdbebenauflagen erfüllt.”

[/vc_column_text][vc_custom_heading text=”Groß oder klein, das beste Investment in Chile werden immer Immobilien sein” font_container=”tag:h2|font_size:30px|text_align:center” google_fonts=”font_family:Lato%3A100%2C100italic%2C300%2C300italic%2Cregular%2Citalic%2C700%2C700italic%2C900%2C900italic|font_style:400%20regular%3A400%3Anormal”][vc_column_text]

HalloCasa: “Mit Blick auf Ihre Erfahrung, ist momentan eine gute Zeit, um in Chile zu investieren? Was sind die besten Bereiche? “

Daniela Seco: “Als ich in der Börsen arbeitete, wurden für mich die besten Investitionsmöglichkeiten im Immobiliensektor gefunden. Ich glaube, dass fast jede Immobilie, in die jemand investiert hat, eine gute Investition ist, ob groß oder klein. Es hängt vor allem von der Rendite ab. Wenn ich jetzt für mich selbst investieren würde, würde ich ein Stück Land kaufen, um Gewerbegebäude oder Büros zu bauen. Ich mag diese Form, da es eine signifikante monatliche oder jährliche Rendite hinterlässt und die Wertsteigerung ist im Vergleich zu Investitionen in Wohnraum beachtlich. Die jährliche Rendite liegt bei rund 10% und das ist heute noch mehr, da sie erheblich gestiegen sind.”

HalloCasa: “Bevor wir unser Interview beenden, könnten Sie unseren HalloCasa-Lesern Tipps geben, die planen, in Chile zu investieren?”

Daniela Seco: “Zuerst muß Ihnen klar sein, in welchen Bereichen Sie investieren möchten. Dann suchen Sie nach guten Gelegenheiten. Sie müssen sicherstellen, dass es sich um eine gute Preismischung und einen guten Moment handelt. Treten Sie mit einem korrekten und ernsthaften Profi in Kontakt. Falls Sie Hilfe benötigen, können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren und wir erarbeiten gemeinsam, welcher Investitionsplan der beste für Sie ist. Außerdem ist es immer wichtig, Alternativen aufzuzeigen, damit man basierend auf dem Investitionsprofil den Sektor besser verstehen kann. Ein Tipp: man muss seiner Intuition folgen und muss ruhig sein. Ich persönlich sehe riesige Möglichkeiten im Seengebiet. Es ist wunderbar und es liegt am Fuße der Vulkane.”

HalloCasa: “Frau Seco, wir wissen, dass Ihre Zeit begrenzt ist, wir danken Ihnen für dieses informative und eingehende Interview. Wäre es für interessierte Leser möglich, mit Ihnen in Verbindung zu treten, wenn sie irgendwelche Folgefragen haben? Vielen Dank für das Interview!”

Daniela Seco: “Ja, natürlich, die Investoren können mich über HalloCasa erreichen oder mich direkt unter der Telefonnummer +56 99 6439170 oder per E-Mail an contato@secoycia.cl kontaktieren. Vielen Dank!”

 

[/vc_column_text][vc_btn title=”Free CHILE Real Estate Guide! CLICK HERE” style=”flat” shape=”round” color=”blue” size=”lg” align=”center” css_animation=”appear” link=”url:http%3A%2F%2Fblog.hallocasa.com%2Fe-book-chile-english-form%2F||target:%20_blank”][vc_column_text]

Über HalloCasa:

HalloCasa, der Marktplatz für internationale Immobilientransaktionen, wird von Deutschen in Bogotá gegründet. Die Plattform wendet sich in erster Linie an ausländische Investoren und soll den Hauskauf für Ausländer vereinfachen.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]